Erst arbeiten, dann feiern

geschrieben von Rainer

Erst arbeiten, dann feiern

Samstag 10 Uhr. Viele eifrige Helfer standen bereit. Es gab viel zu tun. Strom verlegen, jede Menge Gartenbereiche ausmisten, Boote winterfest machen und die Hütte aufräumen. Für jeden war etwas dabei.

Die Zeit verging wie im Flug und um 16 Uhr startete unser jährliches Herbstfest. Der Grill wurde angeworfen, viele Salate auf den Tisch gestellt und los ging es. Zwischendurch ehrten wir wie in jedem Jahr die KilometerkönigInnen und den Kenterkönig.

Zurück